Eröffnung des Zine-Regal

es ist endlich soweit:>…

es wird ein ZINE REGAL im fem_archiv geben!!!

Feierlich eröffnet wird es am

Freitag 15.03.2013 ab 16 Uhr

Dazu gibts Kaffe, Tee, lekka Kuchen, Zeit und Raum und gemütliche Sofas zum stöbern.

UND nen WORKSHOP

in welchem ihr mehr über Zinegestaltungsformen erfahren könnt undoder selbst eins gestalten lernt.

Falls ihr tolle Zines habt, die schwarz/weiß kopiert werden können und unbedingt mit der Welt geteilt werden wollen..bringt sie mit!

Was ist ein Zine und wozu ist es gut?
Ein zine (engl. wort “magazine”) erscheint meist unkommerziell und in kleiner Aufage. Wichtig ist,dass die Produktion des zines auf “professionelle”Hilfsmittel verzichtet und somit eine möglichst große Unabhängigkeit von kommerziellen Strukturen schafft (Do-It-Yourself!). Eine sehr beliebte Methode ist es, Texte und Bilder per “cut and paste” mit Schere und Kleber anzuordnen. Scharz-weiß oder Farbe, mit Schablone besprüht, Siebbedruck, mit Umschlag, kopiert, gedruckt, gefaltete, getackert, gebunden, geklebt, gemalt, geschrieben, per Schreibmaschine, Computer oder Hand…alles geht was in deinem Kopf möglich ist!
Zines bieten die tolle Gelegenheit selbstständig Gedanken, Gefühle, Texte, Gedichte, Inhalte, Bilder,gewonnene Erkenntnisse, Fähigkeiten mit Menschen zu teilen und sie nicht auf deinem Computer oder in deinem Kopf versauern zu lassen.

Warum im Fem_Archiv?
Zines zu vielfältigen Themen – Feminismus, Frauenrealitäten, Queer, Sexualität, Politik, Lyrik, Psychatrie(erfahrungen), Traumaarbeit etc. sollen hier zukünftig ihren Platz fnden. Viele FrauenTrans* können in Zines ihre Themen und Inhalte teilen und haben eine Stimme, wo sie in Bücher, der Uni und der Öffentlichkeit fehlen. Themen wie alternative Beziehungsformen, Consent, Sexualität, Anarchismus, Krankheit, Queer-Feminismus, aber auch Fankultur und Spaßfaktor haben einen großen Stellenwert im Zinemillieu. Einige Zines beschäftigen sich mit Erfahrungen sexistischer oder sexualisierter Gewalt
und dem Umgang damit. Sie bieten Erfahrungsaustausch, oder intensiven
Einblick. Sie helfen Betroffenen Erlebtes zu verarbeiten und bieten die Möglichkeit Verständnis und Handlungsoptionen zu entwickeln. Es ist auch an einem Fem_Archiv alternative Formen von Medien zur Verfügung zu stellen und das Thema nicht aus den Augen zu verlieren.

Zineregal